"Single, weiblich (50), sucht mutter..."

Neuerscheinung November 2019 E-Book

10. Dezember 2019: erste Auflage Taschenbuch

Unser Roman ist als Taschenbuch

und in allen gängigen Dateiformaten auch als E-Book erhältlich.

Bitte klicken Sie auf die Bilder, um in die jeweiligen Shops zum Download des E-Books bei Amazon, Thalia, Kobo, Hugendubel und Weltbild zu gelangen. Über eine Rezension und/oder Zuschriften freuen wir uns natürlich sehr!

Das Taschenbuch können Sie hier auf unserer Homepage bestellen oder bei Amazon. Bestellungen auf unserer Homepage sind versandkostenfrei. Die Bestellmöglichkeit finden Sie weiter unten auf der Seite!


Als E-Book erhältlich bei:

Amazon - Kindle: (auf Foto klicken)

H





Thalia - Tolino und alle anderen E-Book-Reader:






Weltbild








Hugendubel









Kobo






Bestellungen für das Taschenbuch hier. Versandkostenfreie Lieferung!



Über eine Kontaktanzeige eine Mutter zu finden - ist das realistisch oder irrwitzig?
Bevor Esther es sich anders überlegt, schaltet sie eine Annonce in einer Tageszeitung:
„Single, weiblich (50) sucht Mutter.“

Zu ihrer Überraschung melden sich tatsächlich einige ältere Damen, die sie nacheinander kennenlernt. Gleichzeitig entsteht ein intensiver Mailkontakt mit einer Unbekannten, die wie Esther mit ihrer eigenen Mutter gebrochen hat.

In ihrer Nachbarin Pina findet Esther zudem eine Vertraute - bis die Freundschaft der beiden Frauen auf eine harte Vertrauensprobe  gestellt  wird.

Eine der Mutter-Bewerberinnen berührt Esther tief. Doch funktioniert es wirklich, dass man die Wahl hat?
Situationen der Gegenwart kollidieren mit Gegebenheiten und Verletzungen der Vergangenheit auf unerwartete Weise und lassen die Protagonistinnen durch Höhen, Tiefen, Widersprüchlichkeiten und emotionale Aus- und Einbrüche gehen.

Der Roman spricht über Dinge, die üblicherweise in dieser offenen, direkten Art nicht oder nur hinter vorgehaltener Hand ausgesprochen werden.

Das Buch versteht es, tief zu berühren, den Leser in die Geschichte hineinzuziehen, ... kurzweilig und mit einem Kaleidoskop an Geschichten und Hintergründen aus der Vergangenheit.

Esther stellt fest: mit Anfang 50 ist man längst nicht über alle Schwierigkeiten hinweg und erkennt:  Wir sind mit den Ahnen eng verwoben, denn deren Schicksal spiegelt sich auf geheimnisvolle Weise im eigenen Schicksal und Lebensweg wider.
Ein Band, das uns mit den Geschichten denen unserer Vorfahren verflicht.

"Das ist kein Buch von Frauen für Frauen, sondern begeistert und berührt mich als viellesenden Mann auf vielen Ebenen." (Leser)
"Tolle und facettenreiche Sprache und sehr sehr leichtlesig!" (Leserin) 

         

 
 
 
 
E-Mail
Anruf